Knieschmerzen beim Treppensteigen

Wenn das Treppensteigen zur Herausforderung wird


Ob auf dem Weg zur Arbeit, zuhause oder im Urlaub – Treppensteigen gehört zum Alltag der meisten Menschen dazu. Der Bewegungsablauf ist uns nur allzu gut bekannt, sodass Probleme beim Treppensteigen sofort auffallen. Häufig betroffen ist dabei das Kniegelenk, welches beim Treppensteigen einer besonderen Belastung ausgesetzt ist. Schmerzende Knie können sowohl beim Laufen nach oben sowie nach unten auftreten. Die Ursachen sind in den beiden Fällen unterschiedlich.

Was der Grund für die Schmerzen im Knie sind, wenn Sie eine Treppe benutzen und wie man diese Schmerzen effektiv behandeln kann, erfahren Sie auf dieser Seite. Das Orthozentrum Bergstraße bietet ihnen ein umfassendes Paket aus präziser Diagnostik und passender Therapie, damit Treppen für Sie schon bald keine Herausforderung mehr darstellen.

Wir sind auf die Behandlung von Knieschmerzen spezialisiert

Vereinbaren Sie einen Termin bei unseren erfahrenen Experten für die Abklärung und Behandlung von Knieschmerzen. Eine kompetente und auf Sie individuell abgestimmte Beratung, Diagnose und Therapie kann Ihnen helfen, in Zukunft schmerzauslösende Faktoren zu verringern oder ganz zu vermeiden. Holen Sie sich jetzt eine professionelle Einschätzung und fachmännische Beratung.

Unsere Experten


Mit ihrer jahrelangen Erfahrung sind unsere Ärzte darauf spezialisiert Ihnen bei allen Beschwerden, die im Knie auftreten können, weiterzuhelfen. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, einen möglichst beschwerdefreien Alltag wieder für Sie herzustellen.

Jetzt Termin vereinbaren
Porträt von Dr. med. Mehmet Rüzgar

Dr. med. Mehmet Rüzgar

Facharzt für Chirurgie, Orthopädie, Unfallchirurgie und Sportmedizin
Porträt von Philipp Wolf

Philipp Wolf

Facharzt für Orthopädie, Chirotherapie und Sportmedizin

Welche Arten von Knieschmerzen beim Treppensteigen gibt es?

Schmerzende Knie sind nicht gleich schmerzende Knie. Besonders bei Knieschmerzen beim Treppensteigen fällt auf, dass die Bewegung, durch die die Schmerzen ausgelöst werden, deutliche Hinweise darauf geben kann, wodurch sie überhaupt entstehen.

Unterschied zwischen Aufwärts- und Abwärtsbewegung


Besonders signifikant ist in diesem Fall der Unterschied zwischen der Aufwärtsbewegung und der Abwärtsbewegung. Bei der Aufwärtsbewegung muss der Körper sein eigenes Gewicht gegen die Schwerkraft bewegen, was einen massiven Druck vor allem auf das Kniegelenk ausübt. Gleichzeitig erfolgt die Bewegung aus der Beugung in die Streckung. Die dauerhafte Belastung der Knie mit dieser Bewegung kann zu Schädigungen der Bandapparate, Knochen oder Schleimbeutel führen.

Bei der Bewegung die Treppe hinunter liegt die Belastung vor allem darin, dass das Kniegelenk die Beschleunigung abbremsen muss. Auch dies kann auf Dauer die am Kniegelenk beteiligten Strukturen schädigen und Schmerzen verursachen.

Jetzt Termin zur Abklärung vereinbaren

Wie kommt es zu Knieschmerzen beim Treppensteigen?

Grundsätzlich muss man bei der Beschreibung von Ursachen für schmerzende Knie chronische von akuten Beschwerden unterscheiden. Chronisch bedeutet, dass die Schmerzen bereits über einen längeren Zeitraum (ca. zwei Monate) auftreten und meist durch eine Überbelastung oder durch Alterungsprozesse entstanden sind.

Bei akuten Ursachen muss eine bestimmte Verletzung den Schmerzen vorausgegangen sein. Wichtig zu wissen ist, dass eine akute Ursache auch einen chronischen Verlauf nehmen kann. Aus diesem Grund ist es in jedem Fall ratsam, bei einer Verletzung des Kniegelenkes eine Orthopädin oder einen Orthopäden aufzusuchen.

Häufige Schmerzen beim Treppenabstieg


Besonders häufig treten schmerzende Knie beim Hinabsteigen einer Treppe auf. Durch die Schwerkraft wird die Bewegung des Oberkörpers nach unten beschleunigt, sodass ein erhöhtes Gewicht auf dem Kniegelenk lastet. Zwar ist das Kniegelenk von der Natur so konzipiert, dass es gleichzeitig sowohl stabil als auch flexibel ist, doch kann diese Belastung auf Dauer zu Schädigungen führen.

Notwendigkeit der Patellarsehne und Kreuzbänder beim Treppabsteigen


Für das Abbremsen sind vor allem die Oberschenkelmuskeln verantwortlich. Diese sind über die Patellarsehne mit dem Unterschenkel verbunden. Diese starke Sehne können Sie ertasten, wenn Sie bei ausgestrecktem Bein die Struktur unterhalb der Kniescheibe fühlen. Knieschmerzen beim Treppabsteigen können also ein Hinweis auf eine Schädigung der Patellarsehne oder der Kniescheibe (Patella) selbst sein.

Auch die Kreuzbänder werden bei der Abwärtsbewegung besonders belastet. Diese Strukturen sind vor allem dafür verantwortlich, das Kniegelenk zu stabilisieren, sodass Unterschenkel und Oberschenkel nicht zu sehr zueinander verschoben werden. Wenn die Kreuzbänder angerissen oder gar komplett gerissen sind, dann treten beim Treppensteigen massive Schmerzen im Knie auf.

Sollten Sie also das Gefühl von Instabilität beim Treppabsteigen haben und beobachten, dass sich ihr Oberschenkel und ihr Unterschenkel auffällig stark zueinander verschieben, dann sollten Sie umgehend ärztlichen Rat einholen, da eine Schädigung der Kreuzbänder wahrscheinlich ist.

Jetzt Termin zur Abklärung vereinbaren

Die Schmerzen treten vor allem beim Treppensteigen auf?


Wenn die Schmerzen in den Knien vor allem dann auftreten, wenn Sie die Treppe hinaufsteigen, dann deutet dies eher auf Verschleißerscheinungen im Kniegelenk hin (Kniearthrose). Durch die oben geschilderte Arbeit des Körpers entgegen der Schwerkraft werden Muskeln, Bänder und Sehnen des Kniegelenks stark beansprucht. Es können also verschiedenste Strukturen des Kniegelenkes betroffen sein.

Ursachen für Knieschmerzen beim Treppensteigen zusammengefasst:


  • Schädigungen der Kreuzbänder (v.a. Abwärtsbewegung)
  • Schädigungen von Patellarsehne und Patella (v.a. Abwärtsbewegung)
  • Veränderungen der Knorpel im Kniegelenk
  • Schleimbeutelentzündungen im Kniegelenk
  • Altersbedingter Verschleiß des Kniegelenks (Gonarthrose)
  • Überbelastung durch Sport oder Übergewicht
  • Akutes Trauma von Muskeln, Bändern oder Sehnen des Kniegelenks
  • Systemische Erkrankungen (z.B. Gicht oder Rheuma)
  • Akute bakterielle Entzündung des Kniegelenks

Welche Symptome können beim Treppensteigen im Knie auftreten?

Das prägnanteste Symptom beim Treppensteigen im Zusammenhang mit Schädigungen des Kniegelenks sind starke Schmerzen, die mit zunehmender Belastung an Intensität gewinnen. Wie bereits erwähnt, kann auch ein Gefühl der Instabilität im Kniegelenk auftreten.

Im Rahmen einer akuten Verletzung, aber auch als Begleiterscheinung einer chronischen Ursache für schmerzende Knie beim Treppensteigen, kann es zu einer Entzündung von verschiedensten Teilen des Kniegelenks kommen. Klassischerweise ist diese an einer Schwellung und Rötung des Knies zu erkennen. Auch ein deutlicher Druckschmerz und Erwärmung des Knies deuten auf entzündliche Prozesse hin.

Des Weiteren sind Knirsch- oder Knackgeräusche beim Bewegen des Knies typische Anzeichen dafür, dass eine Schädigung im Kniegelenk vorliegt. Allerdings bedeutet nicht direkt jedes Knacken im Knie, dass eine Behandlung eingeleitet werden muss.

Wie läuft die Diagnose bei Knieschmerzen beim Treppensteigen ab?

Wie in den meisten Fällen setzt sich die Diagnostik auch bei schmerzenden Knien beim Treppensteigen aus einem Gespräch zwischen behandelnder Person und Patient/-in sowie körperlicher Untersuchung und bildgebendem Verfahren zusammen.

Zunächst einmal muss die Ärztin oder der Arzt in Erfahrung bringen, wie lange die Schmerzen schon genau bestehen, ob es eine (vielleicht als unbedeutend wahrgenommene) Verletzung des Kniegelenks gegeben hat und ob eventuell schon relevante Vorerkrankungen (z.B. Rheuma oder Gicht) bestehen. Danach folgt die klinische Untersuchung, bei der die behandelnde Person das Knie untersucht, bestimmte Bewegungen beobachtet und eventuell Reflexe untersucht.

Bildgebende Verfahren helfen bei der Diagnose


Schließlich bedarf es jedoch meist ebenfalls eines bildgebenden Verfahrens, da die Ursachen für schmerzende Knie so vielfältig sein können.

  • Das einfachste Verfahren besteht in der Ultraschalluntersuchung, mit der die wichtigsten Weichteile wie Bänder oder Sehnen dargestellt werden können.
  • Zur Diagnostik von knöchernen Strukturen eignen sich Röntgenaufnahmen am besten.
  • Ist es nötig, die Weichteile des Knies in einer höheren Auflösung darzustellen, dann wird eine Untersuchung mittels MRT (Magnetresonanztomografie) vorgenommen.
  • Da auch systemische Erkrankungen oder bakterielle Entzündungen die Ursache für schmerzende Knie sein können, kann zur genaueren Diagnostik auch eine Blutuntersuchung erfolgen.
Jetzt Termin zur Diagnose vereinbaren

Wie können Knieschmerzen beim Treppensteigen behandelt werden?

Die Therapie der schmerzenden Knie richtet sich immer nach der jeweiligen Ursache. Aus diesem Grund ist also eine genaue Diagnostik im Vorfeld der Behandlung essentiell für deren Erfolg.

In den meisten Fällen eignen sich konservative Therapieverfahren gut, um die Schmerzen in den Griff zu bekommen. Zunächst einmal sollte die Belastung des betroffenen Knies reduziert bzw. für eine bestimmte Zeit komplett eingestellt werden. Da viele Ursachen für Knieschmerzen mit entzündlichen Prozessen einhergehen, sollte das Knie gekühlt werden und ggf. entzündungshemmende Medikamente entweder oral verabreicht oder direkt in das Gelenk injiziert werden. Auch die Gabe von Schmerzmitteln oder Antibiotika (bei bakterieller Entzündung) kann in manchen Fällen indiziert sein.

Hyaluronsäureinjektionen ins Kniegelenk


Bei Ursachen ohne primäre Entzündung, wie zum Beispiel bei der Arthrose, können Infiltrationen mit Hyaluronsäure in das Kniegelenk das Mittel der Wahl sein, da so die Regeneration des Kniegelenks verbessert und Verschleißprozesse verlangsamt werden. So werden die Schmerzen effektiv gelindert.

Physiotherapie oder Operation


Sind die Beschwerde unter Kontrolle, sind physiotherapeutische Maßnahmen wichtig, um die Strukturen des Kniegelenks und umliegende Muskeln und Bänder zu stärken.

Eine Operation kommt nur dann infrage, wenn Knochenbrüche vorliegen oder Bänder gerissen sind.

Therapieansätze bei Knieschmerzen zusammengefasst:


  • Medikamentöse Behandlung (Schmerzmittel, entzündungshemmende Mittel, Antibiotika)
  • Schonung des Kniegelenks
  • Kühlung des Kniegelenks
  • Infiltrationen mit Medikamenten oder Hyaluronsäure
  • Physiotherapeutische Maßnahmen
  • Operative Verfahren bei Knochenbrüchen oder Bänderrissen
Jetzt Termin vereinbaren

Was kann man zur Vorbeugung von Knieschmerzen beim Treppenstiegen tun?

Eine gute Nachricht ist, dass Sie selbst einige Maßnahmen ergreifen können, um das Entstehen von schmerzenden Knien beim Treppensteigen zu verhindern. Es ist nicht selten, dass Menschen eine anatomische Konstitution haben (etwa unterschiedlich lange Beine), die die Schädigung des Knies begünstigt.

Im Orthozentrum Bergstraße bieten wir Ihnen die Möglichkeit, diese schon früh mithilfe einer Laufanalyse zu entdecken und so deren schmerzhafte Folgen zu verhindern. Eine gesunde Lebensweise mit ausgewogener Ernährung und ausreichend Bewegung stärkt ihre Muskulatur und Bänder. Ein weiterer positiver Effekt ist die Reduktion eines eventuellen Übergewichts, das ein häufiger Auslöser von Kniebeschwerden ist. Achten Sie darauf, dass Sie knieschonende Sportarten wie Schwimmen, Radfahren oder Nordic Walking wählen.

Kontaktformular


Schreiben Sie uns über unser Kontaktformular, z.B. für Rezeptanfragen, Feedback oder Fragen zu unsere Praxis im Allgemeinen. Unser freundliches Praxis-Team bearbeitet Ihre Anfrage und setzt sich umgehend mit Ihnen in Verbindung.

    Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit per E-Mail an info@orthozentrum-bergstrasse.de widerrufen. (Pflichtfeld)

    Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


    Online Terminbuchung


    Nutzen Sie einfach und bequem unser online Buchungssystem und erhalten Sie per Email und SMS eine Terminbestätigung und Erinnerungen. Sollten Sie einen bereits gebuchten Termin wieder absagen wollen, dann schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an.
    Zur Online-Terminbuchung