Rücken­schmerzen beim Sitzen

Wenn zu langes Sitzen und eine falsche Haltung im Home Office zu Rückenschmerzen führen


In der heutigen Zeit gibt es viele Menschen, die jeden Tag im Home Office oder im Büro viele Stunden im Sitzen verbringen. Zuhause beim Entspannen oder beim Essen, auf dem Weg zur Arbeit und bei der Arbeit selbst sitzt man typischerweise. Diese Haltung kann auf Dauer schädlich für den Bewegungsapparat sein und Schmerzen auslösen. Eine klassische Problematik sind dabei Rückenschmerzen, die besonders im Sitzen ausgeprägt sind, aber auch beim Aufstehen nach dem Sitzen oder im Liegen auftreten können.

Was der Grund für diese Schmerzen ist, wie man diese behandelt und was Sie selbst tun können, um die Rückenschmerzen im Sitzen zu verhindern, erfahren Sie in diesem Artikel. Wir im Orthozentrum Bergstraße begleiten und beraten Sie gerne auf dem Weg zur Schmerzfreiheit.

Wir sind auf die Behandlung von Rücken­schmerzen spezialisiert

Vereinbaren Sie einen Termin bei unseren erfahrenen Experten für die Abklärung und Behandlung von Rückenschmerzen. Eine kompetente und auf Sie individuell abgestimmte Beratung, Diagnose und Therapie kann Ihnen helfen in Zukunft schmerzauslösende Faktoren zu verringern oder ganz zu vermeiden. Holen Sie sich jetzt eine professionelle Einschätzung und fachmännische Beratung.

Unsere Experten


Mit ihrer jahrelangen Erfahrung sind unsere Ärzte darauf spezialisiert Ihnen bei allen Beschwerden, die im Rücken auftreten können, weiterzuhelfen. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, einen möglichst beschwerdefreien Alltag wieder für Sie herzustellen.

Jetzt Termin vereinbaren
Porträt von Dr. med. Uwe Baumgärtner

Dr. med. Uwe Baumgärtner

Facharzt für Orthopädie, Chirotherapie und Akupunktur (A-und B-Diplom)
/aerzte/philipp-wolf/

Philipp Wolf

Facharzt für Orthopädie, Chirotherapie und Sportmedizin

Was sind Rücken­schmerzen beim Sitzen genau?

Der Rücken besteht nicht einfach nur aus einer Schicht Muskulatur und ein paar Sehnen, sondern wird durch ein komplexes System aus verschiedensten Muskelgruppen, Faszien, Bändern und der Wirbelsäure gebildet. Die Komplexität des Bewegungsapparates und gerade auch im Bereich des Rückens bietet also vielerlei Möglichkeiten für die Entstehung von Rückenschmerzen. 

Verkürzte Muskeln oder Fehlstellungen


Was Sie als Schmerzen beim Sitzen, beim Aufstehen aus dem Sitzen oder auch im Liegen verspüren sind meist verkürzte Muskeln oder Fehlstellungen der knöchernen Bestandteile. Wodurch die Schmerzen im Detail ausgelöst werden erfahren Sie im untenstehenden Abschnitt. 

Jetzt Termin vereinbaren

Welche Ursachen haben Rückenschmerzen beim Sitzen?

Die häufigste Ursache für Rückenschmerzen im Sitzen ist eine über einen längeren Zeitraum anhaltende Fehlhaltung des gesamten Körpers. Heutzutage üben viele Menschen einen Beruf aus, bei dem Sie einen Computer verwenden und an einem Schreibtisch arbeiten. Auch Studentinnen und Studenten verbringen immer mehr Zeit während des Studiums und in der Freizeit am Schreibtisch. Oft wird dabei im Home Office eine für den Rücken ungünstige Haltung eingenommen, bei der sich die Hände und Arme lange Zeit vor dem Rumpf befinden. Hinzu kommt meist auch ein Rundrücken mit eingezogenem Kopf und etwas hochgezogenen Schultern.

Verkürzte Brust- und Bauchmuskulatur


All diese kleinen Fehlhaltungen manifestieren sich über die Zeit hinweg in einer Verkürzung der gesamten Brust- und Bauchmuskulatur. Diese Verkürzung versucht der Körper durch die Anspannung der Rückenmuskulatur auszugleichen, um eine ansatzweise stabile und aufrechte Haltung zu ermöglichen. Durch die dauerhafte Arbeit der Rückenmuskulatur entstehen wiederum Verspannungen und Überlastungen, die sich in deutlichen Rückenschmerzen im Sitzen, beim Aufstehen oder beim Bücken äußern. Vor allem Nackenverspannungen als Gegenantwort auf die verkürzte Brustmuskulatur oder Rückenschmerzen im unteren Rücken als Reaktion auf die verkürzte Bauchmuskulatur sind die Folge.

Weitere Ursachen für Rückenschmerzen im Home Office


Neben muskulären Ursachen für Rückenschmerzen im Sitzen gibt es natürlich auch viele weitere, die nicht unbedingt durch eine Fehlhaltung entstanden sind. Ein wichtiges Beispiel hierbei ist der Bandscheibenvorfall. Dieser ist allerdings nicht die einzige Ursache für Rückenschmerzen im Sitzen, die mit der Wirbelsäule in Verbindung steht.

Auch altersbedingte degenerative Prozesse der Wirbelkörper, Blockaden der Wirbel oder Fehlfunktionen der vielen Bänder der Wirbelsäule können Schmerzen auslösen.

Eine weitere Ursache, die wichtig zu erwähnen ist, sind akute Verletzungen oder Verspannungen, die etwa durch zu schweres Heben, einen Sportunfall oder eine ungünstige Schlafposition in einer Nacht ausgelöst wurden.

Viele weitere Informationen zum Bandscheibenvorfall und zu anderen Ursachen von Rückenschmerzen finden Sie auf unserer Website. 


Welche Symptome sind mit Rücken­schmerzen im Sitzen verbunden?

Die Rückenschmerzen beim Sitzen, Aufstehen oder Bücken können vielerlei Ausprägungen annehmen und unterscheiden sich von Mensch zu Mensch. Jeder hat eine andere anatomische Konstitution, sodass sich die Rückenschmerzen im Home Office auch an anderen Stellen und in verschiedenen Qualitäten äußern können.

Typische Beschwerden bei Rückenschmerzen


Typisch für eine Fehlhaltung sind Verspannungen der Muskulatur des Rückens, die man selbst bei sich ertasten kann. Die Muskeln verhärten und reagieren empfindlich auf Druck. Im Ruhezustand besteht ein dauerhaft dumpfer diffuser und ziehender Schmerz, der sich vom Nacken über die Brustwirbelsäule oder von der Lendenwirbelregion nach oben hin ausbreiten kann.

Bei plötzlichen Bewegungen oder durch starke Druckbelastung können stechende Schmerzen auftreten, die den Bewegungsablauf unterbrechen. Die Schmerzen können sowohl auf einer Körperseite als auch auf beiden Seiten gleichzeitig auftreten. Die Lokalisation und die Art des Rückenschmerzes im Sitzen lassen bereits erste Rückschlüsse auf dessen Ursache zu. Bei einem Bandscheibenvorfall sind die Schmerzen meist deutlich lokal ausgeprägter und mitunter deutlich stärker als beim Verspannungsschmerz. Ein wichtiges Warnsignal beim Bandscheibenvorfall sind neurologische Ausfallerscheinungen im Bereich der Beine. 

Jetzt Termin zur Abklärung vereinbaren

Wie können Rücken­schmerzen im Sitzen diagnostiziert werden?

Um die passende Therapie für Sie anzuwenden, muss zunächst auch gewissenhaft eine Diagnose gestellt werden. In einem ausführlichen Anamnesegespräch ermitteln wir gemeinsam mit Ihnen, was der Grund für das Auftreten der Rückenschmerzen im Sitzen sein könnte.

Hilfreich ist es auf jeden Fall, wenn Sie im Vorfeld genauer beobachten, wann die Schmerzen genau auftreten, wo sie sich manifestieren und welche Schmerzqualität Sie verspüren. Bei der klinisch-körperlichen Untersuchung kann die behandelnde Ärztin / der behandelnde Arzt häufig schon eine erste Diagnose stellen. Durch jahrelange Erfahrung verfügen wir im Orthozentrum Bergstraße über das nötige Wissen, um für Sie die richtige Therapie einzuleiten.

Zur Absicherung kann es in manchen Fällen aber notwendig sein, ein bildgebendes Verfahren hinzuzuziehen. So können knöcherne Strukturen wie Wirbelkörper im Röntgen oder Weichteile wie Muskeln, Bänder und Bandscheiben im MRT beurteilt werden. Wir verfügen in unserer Praxis über einen offenen MRT, der eine adäquate Untersuchung ermöglicht.


Wie werden Rücken­schmerzen beim Sitzen behandelt?

Typische Beschwerden bei Rückenschmerzen


Im akuten Stadium der Rückenschmerzen beim Sitzen oder Bücken gilt es, die Schmerzen schnell zu lindern. Diese Funktion können schmerzlindernde und entzündungshemmende Medikamente erfüllen, die entweder oral eingenommen werden oder in manchen Fällen direkt in das betroffen Areal injiziert werden.

In der Folge ist bei verspannungsbedingten Rückenschmerzen im Sitzen die Anpassung der Haltung und die Entspannung und Kräftigung der Muskulatur durch Massagen, physiotherapeutische Übungen oder Akupunktur das oberste Ziel. Auch die Behandlung mit Wärme kann die muskulären Verspannungen effektiv lindern. Die Therapie eines Bandscheibenvorfalls erfolgt ebenfalls meistens konservativ mit physiotherapeutischen Übungen und Kräftigung der Rückenmuskulatur. In manchen schwereren Fällen kann jedoch auch eine Entfernung der Zwischenwirbelscheibe (Nukleotomie) notwendig sein. 

Jetzt Termin vereinbaren

Wie kann man Rücken­schmerzen im Sitzen im Home Office vorbeugen?

Eine der menschlichen Anatomie Rechnung tragende Haltung während der Arbeit oder auch zuhause gilt als effektive Präventionsmaßnahme von Rückenschmerzen im Sitzen. Dabei ist darauf zu achten, dass Sie Ihren Arbeitsplatz im Zweifelsfall entsprechend anpassen. Wenn Sie im Sitzen arbeiten, dann sollten Sie darauf achten, dass sich der Bildschirm auf Kopfhöhe befindet und sie einen ergonomischen Stuhl haben, der eine aufrechte Sitzhaltung unterstützt. 

Ein höhenverstellbarer Schreibtisch


Des Weiteren bietet sich mittlerweile auch die Möglichkeit der höhenverstellbaren Schreibtische, sodass Sie nicht die ganze Zeit im Sitzen arbeiten müssen, sondern zwischendurch auch im Stehen Ihrer Tätigkeit nachgehen können. Dies bietet neben der Entspannung der Muskulatur auch viele weitere Vorteile, wie z.B. die Steigerung der Konzentration durch einen aktiveren Kreislauf. 

Sport und Rückenübungen


Sollten Sie dennoch viel bei der Arbeit sitzen, so eignen sich rückenschonende Sportarten wie Schwimmen oder Yoga optimal, um Ihre Rückenmuskulatur zu kräftigen. Das Orthozentrum Bergstraße berät Sie gerne dabei, was Sie am besten in Ihrer Situation tun können, um Rückenschmerzen im Sitzen vorzubeugen. 

Kontaktformular


Schreiben Sie uns über unser Kontaktformular, z.B. für Rezeptanfragen, Feedback oder Fragen zu unsere Praxis im Allgemeinen. Unser freundliches Praxis-Team bearbeitet Ihre Anfrage und setzt sich umgehend mit Ihnen in Verbindung.

    Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit per E-Mail an info@orthozentrum-bergstrasse.de widerrufen. (Pflichtfeld)

    Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


    Online Terminbuchung


    Nutzen Sie einfach und bequem unser online Buchungssystem und erhalten Sie per Email und SMS eine Terminbestätigung und Erinnerungen. Sollten Sie einen bereits gebuchten Termin wieder absagen wollen, dann schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an.
    Zur Online-Terminbuchung