Akupunktur

Die alternative Behandlung bei Schmerzen

Lange Zeit wurde die Akupunktur im Okzident von der Schulmedizin abgelehnt, weil sie als wirkungslose Behandlungsmethode angesehen oder als Pseudotherapie mit Placebo-Effekt abgetan wurde. Hierzulande spezialisieren sich immer mehr Ärzte unterschiedlicher Fachgebiete auf die Behandlung mit den feinen Nadeln. Akupunktur hat ihren Ursprung in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und kann etwas, was andere Therapien scheinbar nicht können. Was das ist, welches Konzept dahinter steckt und wie Akupunktur funktioniert, erfahren Sie hier.



Akupunktur

Die alternative Behandlung bei Schmerzen

Lange Zeit wurde die Akupunktur im Okzident von der Schulmedizin abgelehnt, weil sie als wirkungslose Behandlungsmethode angesehen oder als Pseudotherapie mit Placebo-Effekt abgetan wurde. Obwohl sie hierzulande immer noch umstritten ist, wird Akupunktur im Orient seit Tausenden von Jahren als bewährte Therapieform bei verschiedenen Erkrankungen und gegen Schmerzen eingesetzt. Hierzulande spezialisieren sich immer mehr Ärzte unterschiedlicher Fachgebiete auf die Behandlung mit den feinen Nadeln. Akupunktur hat ihren Ursprung in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und kann etwas, was andere Therapien scheinbar nicht können. Was das ist, welches Konzept dahinter steckt und wie Akupunktur funktioniert, erfahren Sie hier.



Akupunktur betrachtet den Menschen ganzheitlich


»Die Einheit des Qi des Himmels und des Qi der Erde wird menschliches Wesen genannt.«
Huang Di – der Gelbe Kaiser Chinas und TCM-Gelehrter


Gut zu wissen!


Die Traditionelle Chinesische Medizin verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz. Der menschliche Körper wird demzufolge nicht anhand der Gliederung in einzelne Organe und Bestandteile betrachtet, sondern als Einheit.

Grundlage ist die Lebensenergie – das Qi –, welche entlang sogenannter Meridiane, die Leitbahnen des Organismus, durch den Körper fließt. Ist dieser Fluss blockiert, dann kann der Organismus erkranken. Um den freien Fluss wieder anzuregen, können bestimmte Punkte an den Meridianen, die sich nahe an der Oberfläche des Körpers befinden, stimuliert werden.


Akupunktur als Teil der Traditionellen Chinesischen Medizin

Akupunktur basiert auf jahrtausendealtem Wissen


Bereits im 2. Jahrhundert beschrieb der chinesische Medizinautor Huangfu Mi im ältesten Akupunktur-Handbuch 349 Akupunkturpunkte. Inzwischen wurden insgesamt 365 Akupunkturpunkte auf den zwölf Körpermeridianen ausgemacht. Um all diese Punkte zu kennen und orten zu können, ist ein spezielles Fachwissen notwendig, das im Rahmen einer entsprechenden Ausbildung erworben wird.


Was ist Akupunktur?


Akupunkturnadeln zur Behandlung von Beschwerden

Die Bezeichnung Akupunktur stammt aus dem Lateinischen und setzt sich aus den Begriffen ‚Acus’ für Nadel und ‚Punctio’ für ‚Stechen’ bzw. ‚Stich’ zusammen.

Der Begriff bezieht sich auf die feinen Akupunkturnadeln, die eine solch hauchdünne Spitze haben, dass das Einstechen in die Haut schmerzfrei ist. Hierbei werden sterile Edelstahlnadeln verwendet. Die Nadelspitze ist zwischen 0,15 und 0,4 mm breit. Der Nadelschaft kann zwischen 1,5 und 15 cm lang sein.

In China hat Akupunktur einen anderen Namen und wird als ‚Wai Zhi’ bezeichnet, was ‚äußere Therapie’ bedeutet. Sie umfasst nicht nur das Einstechen von Nadeln, sondern auch andere Verfahren, wie die Moxibustion, das Erwärmen dieser Punkte, und die Punktmassage, wie Akupressur oder Tuina.


Sie wünschen eine Beratung? Jetzt Termin vereinbaren!

Wie wirkt Akupunktur?


Die Akupunkturpunkte befinden sich dort, wo das Bindehautgewebe sehr weich ist. Die sogenannten Faszien weisen an diesen Stellen Lücken auf. Die Nadeln werden an diesen Punkten platziert, in die Haut gestochen und bleiben für 15 bis 20 Minuten liegen.

Akupunktur fördert die Ausschüttung von Botenstoffen


Durch Nadelstiche werden diese Punkte gereizt und es kommt zu einer vermehrten Ausschüttung von Botenstoffen, die Schmerzen lindern und Emotionen positiv beeinflussen können. Dazu gehören Substanzen, wie die „Glückshormone“ Serotonin und Endorphin sowie körpereigene Schmerzstiller.


Akupunktur hilft bei der Ausschüttung von Botenstoffen

Welche Wirkung hat das auf den Körper?


In erster Linie entspannt sich die Muskulatur, der Hormonhaushalt gleicht sich aus und das Immunsystem sowie der Stoffwechsel werden angeregt. Die Lebensenergie kann wieder ungehindert durch den Organismus fließen, wodurch der Mensch ganzheitlich harmonisiert wird. Das trägt dazu bei, dass die Selbstheilungsfunktionen des Körpers stimuliert werden.

Mit einer Therapiesitzung allein ist es allerdings nicht getan. Ratsam sind mindestens zehn Sitzungen etwa zwei Mal pro Woche.


Wann wird Akupunktur angewendet?


In den westlichen Ländern wird die Akupunkturtherapie angewendet, wenn keine genaue Ursache für Schmerzen oder eine Erkrankung gefunden wird oder wenn die klassischen schulmedizinischen Behandlungsmethoden versagen.

Darstellung möglicher Akupunkturpunkte

Die häufigsten Anwendungsgebiete


  • Erkrankungen des Bewegungsapparates:
    • Schmerzen an Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule
    • Bandscheibenvorfälle
    • Sehnen-und Gelenkerkrankungen
    • Tennisellenbogen
    • Schmerzen im Bereich von Knie und Hüfte
    • Arthroseschmerzen
    • Karpaltunnelsyndrom
    • sämtliche muskuläre Ursachen
    • Nachbehandlung von Operationen
  • Akute und chronische Schmerzen:
    • Kopfschmerzen
    • Zahn- und Kieferschmerzen
    • Fibromyalgie
  • Neurologische Erkrankungen: 
    • Migräne
    • Gürtelrose
    • Polyneuropathie
  • Erkrankungen der Atemwege, z.B. Asthma
  • Vegetative Störungen:
    • Schlaflosigkeit
    • Erschöpfungssyndrom
    • Libidoverlust
    • funktionelle Herzbeschwerden
  • Gynäkologische Erkrankungen, z.B. Menstruationsstörungen
  • Suchtkrankheiten, z.B. Rauchen
  • Hals-Nasen-Ohren-Erkrankungen
  • Augenerkrankungen
  • Allergien, z.B. Heuschnupfen

Kommt es bei der Akupunktur-Behandlung zu Nebenwirkungen?


Generell ist die Akupunktur für jeden geeignet, sogar für ältere Menschen, Schwangere und Kinder. Dennoch wird empfohlen, vor Beginn der Therapie einen Arzt zu konsultieren.


Nebenwirkungen bei Akupunktur treten nur selten auf


Bei professioneller und sachgemäßer Durchführung von geschultem Personal treten nur in seltenen Fällen Nebenwirkungen bzw. Kontraindikationen auf. Diese können sich äußern durch Schwitzen, Hitzegefühl an den Akupunkturpunkten, vorübergehendes Schwindelgefühl, gerötete Haut und äußerst selten Blutstropfen durch den Nadelstich.


Sonderform: Triggerpunktakupunktur

Die Triggerpunktakupunktur ist eine bewährte Alternative, um Verspannungen und Verhärtungen der Muskulatur zu lösen. Wir bieten diese Behandlungsmethode ebenfalls in unserer Praxis an.

Jetzt weiter informieren


Wir sind auf die Behandlung mit Akupunktur spezialisiert


Vereinbaren Sie einen Termin bei unseren erfahrenen Experten für die Behandlung mit Akupunktur. Eine kompetente und auf Sie individuell abgestimmte Beratung, Diagnose und Therapie kann Ihnen helfen in Zukunft schmerzauslösende Faktoren zu verringern oder ganz zu vermeiden. Holen Sie sich jetzt eine professionelle Einschätzung und fachmännische Beratung.


Unsere Akupunktur-Experten


Mit ihrer jahrelangen Erfahrung sind unsere Ärzte darauf spezialisiert Ihnen mit der alternativen Behandlungsmethode Akupunktur weiterzuhelfen. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, einen möglichst beschwerdefreien Alltag wieder für Sie zu herzustellen.

Porträt von Dr. med. Uwe Baumgärtner

Dr. med. Uwe Baumgärtner


Facharzt für Orthopädie
Chirotherapie
Akupunktur, Physikalische Therapie


Porträt von Mehmet Rüzgar

Mehmet Rüzgar


Facharzt für Chirurgie, Orthopädie, Unfallchirurgie und Sportmedizin


Kontaktformular

Allgemeine Sprechstunde


Vereinbaren Sie Termine für unsere allgemeine Sprechstunde über das folgende Kontaktformular.
Unser freundliches Praxis-Team bearbeitet Ihre Anfrage und setzt sich umgehend mit Ihnen in Verbindung.


Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit per E-Mail an info@orthozentrum-bergstrasse.de widerrufen. (Pflichtfeld)

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.



Online Terminbuchung

Komfort Sprechstunde


Nutzen Sie einfach und bequem unser online Buchungssystem für Privatpatienten und Selbstzahler und erhalten Sie per Email und SMS eine Terminbestätigung und Erinnerungen. Sollten Sie einen bereits gebuchten Termin wieder absagen wollen, dann schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an.


Zur Online-Terminbuchung

Telefon


06252 – 12419 – 0


Adresse


Ludwigstraße 38
64646 Heppenheim